Neue DNV-Nachhaltigkeitsstudie: "Ökobilanz von Bodenbelägen"

Im November 2018 publizierte der deutsche Naturwerkstein-Verband e.V. die Studie "Ökobilanz von Bodenbelägen". Darin wird auf 46 Seiten die Bewertung verschiedener Fussbodenbeläge hinsichtlich ihrer ökologischen und ökonomischen Auswirkungen aufgezeigt.

In der heutigen Zeit wird der Klimawandel immer spürbarer. Da der Bausektor einen grossen Teil zu den globalen CO2-Emissionen und dem Energieverbrauch beiträgt, hat der Deutsche Naturwerkstein-Verband e.V. vom Institut für Werkstoffe im Bauwesen der Universität Stuttgart die Fußbodenbeläge Natursteinfliese, keramische Fliese, Grosskeramik, Betonwerkstein, Laminat, Parkett, Teppich und PVC in Bezug auf ihre Nachhaltigkeit über die Produktions- bis zur Nutzungsphase untersuchen lassen.

Die daraus entstandene Studie ergab, dass bei der Wirkungskategorie Treibhauspotential durch die Herstellung und Nutzung der Natursteinbodenbeläge deutlich weniger CO2 anfällt als bei anderen Belagsmaterialien. Datengrundlage für den Vergleich sind zertifizierte Umweltproduktdeklarationen (EPDs), aus denen die Umweltindikatorwerte entnommen wurden.

Die Studie kann im DNV-Onlineshop bestellt oder kostenlos als PDF heruntergeladen werden.